Seiten

Donnerstag, 31. Mai 2012

WETTERWARNUNG: Von Raincouver bis Rainfino! Heftige Regenschauer und Gewitter treten bei kaum ausgebauten Straßen und beidseitig befahrenen Einbahnstraßen auf!

Nach einem ruhigen, letzten, stark bewölktem Tag in Vancouver, musste ich meine Zelte, bzw meinen Riesensucksack schon wieder abbauen, denn heute ging unsere Fahrt nach Tofino auf Vancouver Island.

Um 6 Uhr gab es noch ein kleines Frühstück und dann ging es mit einer kleinen Verzögerung (Nico hat verpennt :D hahaha) auch schon zur Greyhoundstation wo um 7:15 unser Bus nach Horseshore Bay zur Fähre (BC Ferries) die uns nach 1,5 Stunden Überfahrtszeit in Nanaimo (10:15) auf Vancouver Island ablud. Dort ging es aber gleich schon weiter mit dem Tofinobus richtung Tofino.
Nach 4 Stunden Fahrt durch den reinsten Regenwald, auf Straßen, wo kaum 2 Autos aneinander vorbeikommen würden, sind wir dann ganz gut in Tofino gelandet (14:30 Uhr Ortszeit).
Es war eine ganz schön ruckelige und schaukelnde Fahrt, aber auch ganz lustig und man hat -trotz Regen- ein bisschen was vom inneren der Insel gesehen.

Hier regent es immer noch ganz deftig. Da keiner von uns groß gegessen hatte, sind wir gerade noch "Abendessen" (16:00) gewesen. Schön die Fischereikultur hier genossen und Fish and Chips gegessen! :)

Jetzt sitzten wir beide in unserem Hostel und schreiben unsere Blogeinträge :P

Für die nächsten 2 Tage haben wir auch schon wieder volles Programm geplant!
Morgen gehen wir um 10 Uhr Whale Watching, da morgen Früh der einzige "nicht regnerische" Teil unseres Aufenthalts hier auf Vancouver Island sein soll
Am Freitag haben wir dann auch noch etwas "aufregendes" vor. Wir gehen auf eine Hot Springs Cove Tour oder so ähnlich :D Auf jedenfall ist es eine kleine Wanderung durch den Regenwald, bzw an der Küste entlang bis man zu natürlichen Hot Springs gelangt! Wird sicher ein richtig nettes Erlebnis, da auch Regen vorhergesagt ist und da diese Tour besonders toll sein soll!

Dann bis in ein paar Tagen wenn ich gut in Whistler angekommen bin, denn dort gibt es dann gleich den nächten Eintrag über die 2 Tage hier in Tofino ;) Also immer schön vorbeikucken, ob was neues drinsteht!

Servus,
Mario

Montag, 28. Mai 2012

Back to the Roots ........ Vancouver

Am morgend es 22. habe ich mich von Sunshine verabschiedet, d.h. Uniform abgegeben, Zimmer saubergemacht, und so weiter.

Um 10 Uhr morgens bin ich dann in Banff gewesen, wo ich noch über 10 Stunden mir die Zeit vertreiben musste, bis mein Greyhoundbus zurück nach Vancouver um 8:35 startete.

Frühstück, Mittagessen und Kaffee wurde bei McDonalds eingenommen, Hurra für das kostenlose Internet und die bequemen Sessel, trotzdem war es eine EEEEwigkeit. Abendessen wurde bei Tim Hortons eingenommen. Und mit einem warmen Kaffee wurde dann noch die letzten 2 Stunden an der Greyhoundstation gewartet, bis die Tour endlich losging :D Nach fast 13 Stunden, keinem Sekündchen Schlaf und eingerosteter Gelenke bis ich dann um 8:40 morgens in Vancouver angekommen.

Im Samesun wurde ich dann gleich wiederkannt vom Personal, nach 7 Monaten :D, das war ganz lustig, ich bin auch wieder im gleichen Zimmer, wie die 4 Monate, die ich hier am Anfang gelebt hatte :)
Am Abend habe ich mir dann gleich noch den neuen Kinofilm "Battleship" angekuckt, war ganz nice und dann bin ich früh ins Bett gegangen.

Die nächsten 2 Tage wurde hier einfach nur etwas entspannt, da das Wetter auch nicht wirklich so toll war, dass man den ganzen Tag draußen verbringen möchte oder ähnliches. Ich bin noch zu "Avengers" und Dark Shadows" ins Kino gegangen und ansonsten etwas in Downtown herumgeirrt.

Gestern war ein ganz netter Tag und so wurde etwas am False Creek entlanggelaufen, wo ein kleines Drachenbootwettrennen veranstaltet wurde. Anschließen gingen wir noch zum Metropolis zum einkaufen ;)

Heute morgen haben wir uns nahe Stanleypark Fahrräder ausgeliehen und sind einmal um den Stanleypark (10km) herumgeradelt und haben ein paar Bilder gemacht. Danach sind wir HingHangHong Mittagessen gewese. Mit dem Bus ging es dann zum Granville Market, durch den Market laufen, einem Akrobaten/Komiker und einem "Magier" zugekuckt und anschließend sind wir noch zum Summer/Richmond Night Market gefahren, der Abends von Freitag bis Sonntag immer von 19 bis 24 Uhr auf ist. Richmond ist hier der zu 90% von Asiaten belebte Stadtteil :D Das Essen, was es dort gab, war teilweise ekelig, bis lustig :D Tintenfischarme mit Saugnäpfen :D!! Leider keine fritierten Insekten :'( ....Wollte schon immer mal so einen Skorpion probieren :D

Nunja, das war es bisher auch schon wieder an aktuellem :)

Leider sind für die nächsten Tage ziemlich viel Regen vorhergesagt, also mal kucken, ob wir hier in Vancouver noch viel machen können :( Bei gutem Wetter haben wir auf jedenfall noch einiges zu erledigen!)

Vielel Grüße aus Vancouver, Canada
Mario

Sonntag, 20. Mai 2012

Irgendwann muss ich halt dochmal den Staubwedel herausholen und hier wieder ein bisschen weiterscheiben!

Hallo erstmal,

ich bin es, hoffe ihr erinnert euch noch an mich, bin der Mario ;P

Tja, wooo soll ich jetzt nur anfangen?......

Seitdem ich hier im Skigebiet angefangen hatte, habe ich keinen Post mehr geschrieben, was teilweise an der mangelnden Zeit, aber auch an mangelnder Lust lag. Aber hey, ich schreib ja jetzt wieder etwas und wieder häufiger, also stay tuned!

Was soll ich jetzt noch viel von dem 7 Monaten als Lifty im Skigebiet erzählen???

Es war bisher der beste Job, den ich jemals hatte und wird warscheinlich auch nicht wirklich viel Konkurenz bekommen.
7 Monate jeden Tag Snowboarden und auchnoch dafür bezahlt werden, besser geht es garnicht.
Absolut super Arbeitskollegen und den besten Boss überhaupt vorstellbar!

Am Anfang ging hier jeden Abend die Party ab, vor allem hier oben auf dem Berg, abgeschieben von jeglicher Zivilisation ab 17:30 :).. Aber irgendwann muss man ja auch irgendwie Geld sparen zum herumreisen :(

Bereits am Anfang der Saison wurde ich als Employee of the Month Januar/Februar nominiert.

Auch habe ich für 10 Tage Besuch aus Deutschland bekommen, von meinem Bruder, meiner Schwägerin und ihrer Schwester. Das waren 10 Tage vollgepackt mit verschiedensten Aktivitäten! Eine wirklich geniale Zeit, aber auch vieeel zu schnell vorbei.

Letzten Mittwoch war ich hier auch noch Whitewater Raften. Absolut geniales Wetter mit 25 Grad, aber leider nur mit geschätzten 0 Grad Wassertemperatur. (Für Bilder checkt bitte Flickr, gerade dabei, da Bilder hochzuladen)

Jetzt zähle ich bereits die Tage hier!!! Ich habe noch 2 Arbeitstage, denn am 21. Mai ist hier offiziell der letzte Tag der Saison.
Mit über 10,5 Metern Schnee über die Saison verteilt, wurde hier der Größte Schneefall seit bestehen des Skigebiets gemessen. Suck that Klimawandel!

Ich habe hier soviele neue Freunde gefunden, sowohl Mitarbeiter vom Sunshine Village als auch normale Leute mit denen man am Lift ins Gespäch kommt, egal ob von Mexiko, USA, Kanada, etc.

Ich bin sicher, dass ich diese unvergesslichen 7 Monate nie im Leben vergessen werde!

Auch aus diesem Grund habe ich mir zu Weihnachten ein Kanadisches Ahornblatt auf mein linkes Handgelenk tätovieren lassen.

____________________________________________________________________

Jetzt Zum Hauptteil meines Blogeintrags!

Mittlerweile werde ich am Lift auch desöfteren gefragt, ob ich mich schon auf das Ende der Saison freue, was ich danach so treibe, bzw oh ich hier noch eine weitere Saison machen werde.

Auf der einen Seite "Nein", ich würde liebend gerne noch weiter in diesem Arbeitsumfeld arbeiten und das Snowboardfahren mit dem besten Schnee geniesen. Auf der anderen Seite auch "JA" denn ich möchte ja schließlich auch noch etwas von Kanada sehen und die Zeit rennt nur so vor sich dahin!.

Was ich nach der Saison mache?

Nunja, wie bereits oben geschrieben, hört die Saison am 21. Mai hier auf.
Bereits am 22. Mai werde ich hier aus meiner Staff Accomodation ausziehen und mich in den nächsten Greyhound zurück nach Vancouver setzten.

23-30 Mai (Vancouver):

Für eine Woche zurück Vancouver, denn selbst dort gibt es für mich noch soo viel zu sehen, was ich in den ersten fast 4 Monaten noch nicht gesehen habe!

# Mit dem Fahrrad um den StanleyPark herumfahren
# Northvancouver + Queen Elisabeth Park + Grouse Mountain + Capilano Suspension Bridge
# Museum of Vancouver ( Spacemuseum, Anthropologiemuseum etc)
# Natürlich muss ein Treffen mit meinen alten Arbeitskollegen stattfinden
# Ein bisschen Schoppen darf dann natürlich auch nicht fehlen!

30 Mai - 2 Juni (Tofino):

Am 30 Mai werde ich den ersten Greyhoundbus nach Tofino auf Vancouver Island nehmen. (Wieder 8 Stunden fahrt.. Yippi). 

# Natur von Vancouver Island geniesen
# Whalewatching mit einem Zodiac
# Surfen
# Endlich einen Bären und einen Elch sehen!!!

2-5 Juni (Whistler):

Am 2. geht es dann gleich weiter nach Whistler, der wohl bekannteste Ort aus Kanada, sowohl durch sein Riesen Skigebiet, als auch durch seine vielfältigen Attraktionen.
2010 fand hier die Winterolympiade statt!

# Ziplining
# Ein bisschen Wandern, sonst hab ich die Wanderschuhe umsonst mit herumgeschleppt ;P

Und dann sage ich schonmal Tschüss zu Kanada,....... Aber heimkommen werde ich noch lange nicht! HEHE!

5-7 (Seattle):

Am 5. fahren wir dann direkt in die USA nach Seattle

# Space Needle
# Seattle Aquarium
# Outlett-shopping ;P

Zurück nach Kanada, aber auch diesmal nur für ca 15 Stunden ;P

7-8 (Vancouver):

Am 7. Abends nehme ich den letzten Bus wieder zurück nach Vancouver nur um dort dann bis 15 Uhr warten zu dürfen bis mein Flieger geht.


Und jetzt ratet mal wo ich mit dem Flieger hinfliege?..


Deutschland? Hehe, wieder falsch! Es geht in die komplett andere Richtung!!!!!

Honolulu, Oahu, HAWAII!!!!!!!

8-22 (Honolulu):


Oh ja, ihr habt richtig gehört, ich werde 2 Wochen auf der Insel Oahu, in der Hauptstadt Honolulu auf Hawaii Urlaub machen! Zusammen mit einem anderen Deutschen, den ich hier im Skigebiet kennengelernt habe!.
Aber natürlich nicht in einem Hostel oder sonstigem!

Nein, Hier werde ich 2 Wochen richtigen Urlaub verbringen, Hotel inmitten von Honolulu, fast direkt am Waikiki Beach!.

# Kajaktour mit schnorcheln
# Bananaboot
# Jetski
# Parasailing
# Mit Schildkröten schnorcheln
# Scootertour um die Insel
# Haikäfig
# Palmen
# Unendlich viele Buchten, Strände, Regenwald, Wasserfälle etc, etc, etc
# Surfen
# 10 Meter hohe Wellen an der Northshore

Und noch soo vieles mehr..


Leider nähert sich damit aber auch schon das Ende meines einjährigen Abenteuers.

23-25 (Vancouver):

Ich werde nochmal 2 kurze Tage in Vancouver verbringen um mich von meinen Freunden dort und Kanada selber zu verabschieden!

26. Juni 2012 11 Uhr deutscher Zeit werde ich in Frankfurt landen. nach 354 Tagen!!!!!!!!!!



Viele Grüße und auf ein baldiges Wiedersehen!

Mario