Seiten

Sonntag, 17. Juli 2011

News aus dem sonnigen ... arg... regnerischen Vancouver

What a week.. Oh sorry ;P Was für eine Woche...

Ich muss jetzt schon tierisch auspassen, dass ich nicht alles doppelt und dreifach schreibe..

Ich werde einfach mal wieder Tag für Tag abarbeiten ;)

Also zum Donnerstag... Achja... Hier beginnt der Stress. Gestern habe ich erfahren, was ich bis zum Sonntag Abend alles zu erledigen habe... 2 Referenzen auftreiben, die auch zurückschreiben und nicht zu nah verwandt sind. Ein Video drehen und schneiden, vor allem da ich nur das netbook dabei habe -.- und natürlich das Resume, das das kleinste Problem darstellt, denn das verschicke ich ja schon täglich...
Also habe ich in der Früh mal einen Ort gesucht wo ich dieses Video drehen kann.. nach mehrmaligen Kontakt mit den Programmkoordinatoren habe ich also einen Raum und auch gleich noch einen helfer gefunden...
*brrrrr* *brrrr* oh mein Handy klingelt.. könnte ja ein Arbeitgeber sein und siehe da, es ist einer.. "Car wash attendant" ist die Jobbeschreibung, also einfach in einer Waschstraße arbeiten und jedem auto die felgen und die Scheiben saubermachen, den rest erledigt die Waschstraße.. ok.. also hab ich am Freitag um 2pm auch noch das Job-interview hierfür..
Weitergemailt, also gut, um 9:30 fang ich an mit dem Videodreh an...

Den restlichen Abend habe ich dann schließlich damit verbracht mir ein Drehbuch für das Video auszudenken, was den Skiresort Hiring Manager schonmal positiv zu mir stimmt, also bisschen schleimen etc... den netten Bubi spielen.. Bin natürlich auch ein netter ;)


Freitag.
Naja.. 8 Uhr aufstehen. schnell anziehen, runtergehen toast in toaster schmeisen, marmelade drauf mitnehmen und zum Burrardgebäude laufen, wo ich mein drehbuch hab ausdrucken lassen, jetzt nur noch das Thurlow Gebäude finden.... Irgendwo auf der Straße (ca 3 km lang) irgendwo im 3ten Stock.. Natürlich war nirgends irgendeine reklame für Tamwood oder sonstiges... Gut dass ich einige vom sehen kannte, die gerade ausm burrard rauskamen und in ein haus auf der Thurlow gingen... YAY gefunden... .... Dann musste ich nurnoch auf Connie warten, die mir half das video zu drehen. um ca 11 uhr war dann alles gelaufen und ich bin schnell zum hostel zurück um meine Sachen zu wechseln und mich seelisch auf das Interview vorzubereiten... um 12 bin ich dann mal los (Richmond liegt laut google maps ca 60 Minuten vom hostel weg..) Also gut, geh ich halt rechtzeitig fort... so wie ich halt bin.. 13 Uhr war ich am Car Wash... gut, bin ich da noch ne stunde lang um den Block gelaufen...

10 vor 2 bin ich dann hingegangen und hab nach dem Hiringmanager gefragt.
Angestellter: ähh... ja... der is heut nicht da...
Ich: Aber ich hab heute um 2 uhr ein Job-interview mit ihm
Angestellter: ähh, ja.... der is heut nicht da... geh mal zu mike nach hinten und kuck dem zu und in paar minuten kommst wieder
Ich lauf halt dann hinter.. da ist Mike, er zeigt mir was ich alles machen muss, mit den Leuten reden, helfen beim Programm starten... scheiben und felgen putzen.... Yay.. man ist das schwer^^
Irgendwann kommt der Angestellte: Also der kommt erst morgen wieder...
Wir unterhalten uns kurz, er fragt mich nach meinen Erfahrungen etc.. ich sag ihm schön alles und geb ihm meinen Lebenslauf.
Das geilste ist, er kuckt auf den Lebenslauf... Oh, du bist gar nicht von hier , kommst ja aus deutschland... Soll ich das jetzt so verstehen, dass mein English so gut ist, oder dass er mir gar nicht zugehört hat xD das erste würde mir ja schmeicheln ;)
Also gut, geb ihm meinen Lebenslauf.
Angestellter: Er rührt sich dann bei dir.

Gut.. mal eben 7,5$ für öffentliche verkehrmittelrausgehaun -.-
Aber ein Versuch wars wert..

Gut also hab ich den Abend wieder damit verbracht weitere Jobbewerbungen zu schreiben, falls der Vogel nichtmehr anruft..

Und dann gings ans Videobearbeiten.. Super sache mitm netbook, vor allem, wenn die Videoqualität der Kamera besser ist, als der PC von der Leistung her abspielen kann... Also erstmal alle V ideoausschnitte von MTS in WMV umgewandelt... (bis ich ein Programm gefunden hab, das das machen kann -.-)
Und dann alle Videos angekuckt und aussortiert, was davon zu gebrauchen ist... mhm.. schon 23 Uhr.. sollte vllt mal ins Bett gehen, muss morgen wieder früh raus.

Von einer anderen Backpackerin, die gerade gekündigt hat, weil sie weiterreisen will habe ich erfahren, dass ihr Dönerladen dringend Leute sucht, also habe ich mich mal vorbereitet dort morgen gleich in der früh hinzulaufen.

Samstag.

8 Uhr... " Kacke ich brauch ja immer noch die Referenzen "
Also erstmal versucht meinen Vater zu erreichen, damit er seinem Chef sagen kann, dass die bald ne e-mail bekommen auf english von nem Ski Resort und dass die das bitte bearbeiten sollen....
Nicht erreicht... mhm.. k.. wenn könnte ich noch nehmen, meine anderen ehemaligen Arbeitgeber würden sich nicht in nächster Zeit zurückschreiben.. Die Fabrik braucht ewig um alle emails abzuarbeiten und Summerbreeze hat gerade andere sorgen....
mhm.. leherer sind als Referenzen noch gut.. Super.. wie soll ich bitte auf die schnelle ne Email von nem lehrer auftreiben -.- Vor allem mit dem Zeitunterschied.....

Also schnell noch einem Bekannten eine e-mail geschrieben, der in Frage kommt, ich hoffe nur er liest die E-mail rechtzeigtig, bzw, liest den Blogeintrag und fühlt sich vllt angesprochen... (alle nachkuckn bitte ;) )

Gut, dann Resume gepackt und los zum Dönerladen.. Lief ganz gut, hab mich mit einer unterhalten, die hat mich paar sachen gefragt und noch auf meinen Lebenslauf geschrieben, und sie gibt den Lebenslauf weiter an ihren Vorgesetzten. Hoffen wir mal, dass die noch jemanden brauchen....
Wäre sicher ne gute Arbeit, Mindestlohn, hast sicher Feies Essen, sparst also noch einiges an Geld..
Leider suchen die zur Zeit "nur noch" graveyardshift und warscheinlich nur part-time.. d.h von ca. 22 uhr bis 3:30 oder 4:30 arbeiten -.- ... Aber ich meine es ist besser als keine Arbeit... Laut fahrplan fahren da aber nur noch sehr wenig busse... erst wieder ab 5:30.... Naja. es wäre auf jedenfall eine Übergangslösung..... Parttime heißt ja auch mind. 700 Dollar pro Monat. Reicht zwar nicht ganz für so eine teure Stadt wie Vancouver, aber besser wie gar nix.

Ich hoffe immer noch, dass sich die Carwashtypen melden. Richmond ist eine schöne Gegend. Sieht halt wirklich so aus, wie eine Amerikanische Vorstadt wie man se immer in Filmen sieht. Gibt genug Einkaufszentren, Läden, Restaurants, nur keine Nachclubs und so, aber da dürfte ich ja eh nicht rein von daher...
(20:00 Uhr, Samstag, bisher noch keine Nachricht, hoffe dass Montag noch einer kommt, währenddessen geht die Jobsuche wieder auf vollen Touren weiter.. Obwohl ich eigentlich glaub, dass ich nen guten Eindruck auf die Typen vom Carwash gemacht habe....)
Achja.. den ganzen Samstag hat es geregnet.. Man meint/ es sieht so aus, also würde es nur ganz leicht nieseln, aber wenn man dann ne Minute draußen ist, ist der Regenschirm schon fast druchgeweicht... Ziemlich Krass...

Ich denke mal das wars für heute, ich halte euch auf jedenfall weiter auf dem laufenden.

und für die, die sich schon beschwert hatte, dass der Blog von der Größe her nachlässt, ich hoffe dieser Eintrag hat euch von der Länge her genügend Stimuliert ;D

Achso, ja, mir gehts immer noch sehr gut hier, man trifft viele komische Vögel, hat geile Unterhaltungen, es ist einfach ein Erlebnis in einem Hostel zu "leben"

Achja und ich muss mich bei den Leuten entschuldigen die auf eine Postkarte warten. Vorerst werde ich leider keine Postkarten verschicken, da eine ca 2,5$ kostet. Die ersten Postkarten gehen bei euch ein, sobald ich einen Job habe ;)

Und hier gibts noch ein paar neue Bilder von meinem Dormitory ;)
http://www.flickr.com/photos/mario-keil/sets/72157627212172166/

Man liest von sich, zumindest ihr von mit ;)

Mario

P.S noch ein kleines Gedicht zum Abschluss ;)

Ja, ich reise, ich reise,
Weiß selbst nicht, wohin.
Immer weiter und weiter
Verlockt mich mein Sinn.

Schon kündigt ein Schimmer
Vom morgenden Rot -
Und ich treibe noch immer
Im flüsternden Boot.

Eine Welle läuft leise
Schon lang nebenher,
Sie denkt wohl, ich reise
Hinunter zum Meer...

Christian Morgenstern

1 Kommentar:

  1. Also von der Länge der Blog Einträge kann ich mich nicht beschweren. Passt so wie's is ;D Wenn du halt wenig Zeit hast, wird's nur ein kurzer^^

    Ich hoff der Car-Wash nimmt dich. Hört sich eigentlich ganz lässig an^^ Und des mit dem Mindestlohn is echt genial :D

    AntwortenLöschen